11 Nachhaltige Städte und Gemeinden – de Stäe mösse aan de Zoukonf va os Kenger denke

Der Großteil der Weltbevölkerung lebt heutzutage in Städten! Um ein gutes, gesundes und nachhaltiges Leben auch in Zukunft gewährleisten zu können, braucht es bezahlbaren Wohnraum sowie eine nachhaltige Stadtentwicklungspolitik.

Die Lage in Aachen:

Deutschlandweit nimmt die Siedlungsdichte insgesamt jährlich ab. Dennoch liegt die Anzahl der EinwohnerInnen je Quadratkilometer, in nicht ländlichen Räumen, heute wieder bei knapp 99. Auch in der Städteregion stagniert der Anteil bebauter Flächen, während der Anteil von Grün- und Naherholungsflächen jedoch nur minimal steigt. Der Anteil der Personen, welche mehr als 40% des verfügbaren Einkommens für Wohnen ausgeben, liegt bei knapp 14%. Der Energieverbrauch Deutschlands stagniert im Personenverkehr, steigt jedoch bei der Personenbeförderungsleistung.

Was ich tun kann:

  • Anstelle des Autos öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad nutzen. Im Grunde ist innerhalb Aachens alles zu Fuß zu erreichen.
  • Unsere öffentlichen Verkehrsmittel müssen ausgebaut und zuverlässiger werden. Dieses Vorhaben muss unterstützt werden.
  • Sich (politisch) für bezahlbaren Wohnraum, mehr Grünflächen und weniger Autos in Aachen einsetzen.
  • Einstehen für ein sauberes Aachen. Veranstaltungen wie „gemeinsames Müllsammeln in der Mittagspause“ unterstützen.