14 Leben unter dem Wasser – de Fesche sönd krank

Die Ozeane sind Grundlage allen Lebens! Unser Planet ist zu 70% von Wasser bedeckt und ist entscheidend für die Klimaregulierung und unser Ökosystem. Auf Grund menschlicher Verschmutzung sind die Meeresbewohner und damit das Meer selbst akut gefährdet.

Die Lage in Aachen:

In Deutschland werden derzeit jährlich um die 2 Mrd. Plastiktüten verwendet,das sind ca. 24 Stück pro Person. Die Zahl scheint noch immer sehr hoch, dennoch kann im Vergleich zu den letzten Jahren eine kontinuierliche Abnahme festgestellt werden. Seit 2018 sind Plastiktüten in deutschen Geschäften kostenpflichtig. Die Diskussion über ein Plastiktüten-Verbot und allgemeine Alternativen zu Plastik sind somit auch in Aachen sehr aktuell. Die Städteregion kann leider keinen größeren Fluss mit zugehörigen Fischbeständen aufweisen. Dennoch ist der Schutz von Gewässern und den dazugehörigen Tieren ein großes Anliegen der Bundesregierung. So steigt in Nord- und Ostsee der Anteil nachhaltig befischter Fischbestände jährlich leicht an.

Was ich tun kann:

  • Den Plastikverbrauch minimieren, beispielsweise besser verpackungsfrei einkaufen.
  • Bei Einkäufen keine Plastiktüten verwenden. Recyclingtaschen sind eine gute Alternative.
  • Auf Fischarten verzichten, welche wegen Überfischung bedroht sind.
  • Weitere Aktionen, wie die bereits erfolgte „Jute gegen Plastik“ (eine Tauschaktion von je fünf Plastiktüten gegen einen hochwertigen biozertifizierten Baumwollbeutel) in Aachen in die Wege leiten.