2 Keine Hungersnot – Jenge Honger

Weltweit für Ernährungssicherheit sorgen. Im Besonderen in den Industrieländern ist dabei entscheidend, eine bessere, gesunde & nachhaltige Ernährung durchzusetzen. Gesunde Lebensmittel müssen dafür in Form einer ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft produziert werden.

Die Lage in Aachen:

Hungersnöte sind in Aachen weniger präsent, dafür ist eine übermäßige Lebensmittelverschwendung ein aktuelles Thema. Zurzeit sind nur knapp 6% der deutschen landwirtschaftlich genutzten Flächen unter ökologischer Bewirtschaftung. Auch in Aachen gibt es Flächen, welche jenen EU-Rechtsvorschriften gerecht werden.

Was ich tun kann:

  • Die Lebensmittelverschwendung im eigenen Haushalt weitestgehend vermeiden!
  • Gute, übrig gebliebene Lebensmittel sammeln und an Bedürftige verteilen.
  • Auf die Herkunft der Lebensmittel achten. Sind sie ökologisch angebaut worden? Haben die Lebensmittel eine weite Reise hinter sich? Stammen sie aus artgerechter Haltung? Ist die Fischart wegen Überfischung bedroht? Etc.
  • Die Aachener Tafel unterstützen. Mit Lebensmitteln oder ehrenamtlichem Engagement.
  • Den neu gegründeten Ernährungsrat Aachen mit ehrenamtlichem Engagement unterstützen.